Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Investitionsoffensive in Wien

: Schneider Electric


Mit einer erheblichen Investition hat Schneider Electric seinen Produktions- und Entwicklungsstandort in Wien gesichert und ausgebaut. Das ist nun die zweite bedeutende Investition des internationalen Spezialisten für Energiemanagement und Automatisierungstechnik am österreichischen Markt.

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/14216/web/Schneider-Produktionshalle.jpg
Eröffnung der neuen Produktionshalle von Schneider Electric pDrives in Wien Floridsdorf. Im Bild v.l.n.r.: Michael Feisthauer (Schneider Electric pDrives), Georg Papai (Bezirksvorsteher Floridsdorf), Karl Sagmeister (Geschäftsführer Schneider Electric Austria), Detlev Neudeck (Spartenobmann-Stv. Sparte Industrie), Karl Kaiser (Geschäftsführer Schneider Electric pDrives).

Eröffnung der neuen Produktionshalle von Schneider Electric pDrives in Wien...

Nach der Übernahme von NXT Control, einem heimischen Unternehmen mit Sitz in Leobersdorf, das zu den Führenden im Bereich Softwarelösungen für Industrie 4.0 und IIoT (Industrial Internet of Things)-Anwendungen in der Industrie und Gebäudeautomation gehört, hat Schneider Electric nun den nächsten Schritt in seiner Investitionsoffensive innerhalb Österreichs getätigt und seinen Produktionsstandort in Wien-Floridsdorf vergrößert. Auf 2.150 m² werden nun Frequenzumrichter-Anlagen für Mittel- und Niederspannung produziert und gelagert, und vom Werk in Wien Floridsdorf an Kunden in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika ausgeliefert.


Bericht in folgender Kategorie:
Branche Aktuell

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15752/web/IMA1_klein.jpgDigitalisierung als Normalität
Die IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau GmbH mit Sitz in Leonding steht seit 1993 als spezialisierter Dienstleister für individuelle und zukunftssichere Lösungen in den Bereichen Engineering, HSE-Management und Personaldienstleistung. Mit einem erfahrenen Team aus Spezialisten gewährleistet IMA die erfolgreiche Umsetzung und Verwirklichung der technischen Visionen und Anforderungen ihrer Kunden, steht bei Anlagensicherheitsfragen, Verordnungen und Richtlinien mit Rat und Tat zur Seite und vermittelt bei Bedarf bestens ausgebildete Techniker.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren