Fachverlag x-technik
search
 

Forschung & Entwicklung





  • thumbnail

    content type : TU Wien TISS

    Smart Farming: Landwirtschaft mit Computer

    Von der Bodendatenbank bis zum Wetterbericht – immer mehr Daten stehen der Landwirtschaft zur Verfügung. Aber werden sie auch genutzt? Die TU Wien und die BOKU stoßen eine IT-Revolution auf den Feldern an.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : B&R

    Die Zukunft mitgestalten

    B&R ist auf Wachstumskurs. Allein in diesem Jahr hat der Automatisierungsspezialist 300 Neukunden gewonnen und Niederlassungen in Irland, Malaysia, Thailand, Vietnam und Australien eröffnet. Zudem laufen die Arbeiten...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : TU Wien

    Faden-Kunst aus Roboterhand

    Als „String Art“ bezeichnet man Bilder aus kunstvoll gespannten Fäden. Was bisher Erfahrung und eine ruhige Hand benötigte, gelingt an der TU Wien nun mit einem Roboter – ein Beispiel, welch komplexe Aufgaben...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Phoenix Contact

    WAVE-Trophy zu Gast bei Phoenix Contact

    Ende September nahm die WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) eine spektakuläre Strecke von 1.600 km und über 14.000 Höhenmetern rund um Österreich unter die elektrisch angetriebenen Räder. Sie gilt als größte...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Zeno Track GmbH

    Das Beste aus zwei Welten

    Das Unternehmen Zeno Track GmbH wurde 2008 als Start-Up gegründet und hat seinen Sitz in Wien. Seit 2015 ist es Teil der international tätigen Bosch-Gruppe und ein Spezialist für auf Ortung basierende...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : FH St. Pölten

    IT-Sicherheit beim autonomen Fahren

    Neue technische Errungenschaften wie das Internet der Dinge oder die direkte drahtlose Kommunikation zwischen Objekten erhöhen den Bedarf an effizienter Verschlüsselung und Informationssicherheit. Ein Projekt der FH...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Johannes Kepler Universität Linz

    Die STARs von morgen

    Oberösterreich für wissenschaftliche High Potentials noch attraktiver machen – darauf zielt die neue Förderschiene des Landes, „STAR“ (Step Ahead Through Research), ab. Partnerin der ersten Ausschreibung ist...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Festo

    Neue Ideen – neue Chancen

    Der Automatisierungsspezialist Festo baut die Zusammenarbeit mit Start-ups weiter aus, um mit ihnen gemeinsam Technologien voran zu treiben. Mit dem Programm M.Tech fördert Festo im Verbund mit anderen Firmen das...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Johannes Kepler Universität Linz

    Nanotechnologie im Spinnennetz

    Die meisten Spinnfäden fangen Beute mit Klebstofftröpfchen ein. In heißen, regenarmen Gebieten würden diese aber rasch eintrocknen. Hier greifen Spinnen zu anderen Methoden. Für Fliegen macht das keinen...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : x-technik

    Roboter stellt Wände auf

    Forscher am National Institute of Advanced Industrial Science and Technology (AIST) haben mit "HRP-5P" einen humanoiden Roboter entwickelt, der autonom Bauarbeiten verrichtet. So kann er eine Trockenbauwand selbständig...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type Interview : W&H

    Innovation braucht die richtige Dosis

    Starke Projektteams zeichnen sich durch vielfältige Fertigkeiten, Sichtweisen und Talente aus. Davon ist Mag. Harald Sighart, W&H Director Research & Development, überzeugt. Bei der Zusammenstellung seiner Teams...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : MPH

    Metalltechnik ermöglicht Kabelpflug-Innovation

    Die Metall Präzision Halbwachs GmbH aus Mank hat die Firma Schönhofer aus Purgstall an der Erlauf bei der Entwicklung eines neuen Kabelpflugs unterstützt. Die Maschine verlegt Glasfaserkabel im Boden, ohne einen...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : KTM AG

    Der Sicherheit am Motorrad verpflichtet

    KTM stellt sein Bekenntnis zur Verbesserung der Sicherheit von Motorradfahrern und zur Unfallvermeidung dadurch unter Beweis, dass das Unternehmen als erster Motorradhersteller Adaptive Cruise Control (adaptive...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : TU Graz

    Stiftungsprofessur für Luftfahrtforschung

    Die Luftfahrt ist mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von über drei Prozent weltweit im Aufwind. Um dieses Potenzial zu nutzen, wurde an der TU Graz gemeinsam mit verschiedenen namhaften...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Ginzinger electronic systems GmbH

    Neuer Mitarbeiter „InMoov“

    Nicht aus Fleisch und Blut, sondern aus hochmoderner Elektronik – so präsentiert sich „inmoov“, der neueste Mitarbeiter von Ginzinger electronic systems.   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Robert Bosch AG

    Bosch-Team in Steyr soll erweitert werden

    Seit der Eröffnung des Büros in Steyr sind mittlerweile 13 hochqualifizierte Mitarbetier am Standort tätig.    
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : x-technik

    SpotMini öffnet Türen

    Faszinierend und beängstigend zugleich präsentiert sich das neue Video über den vierbeinigen Roboterhund „SpotMini“, der Türen öffnet und auch selbst durchgeht. Ist es nur eine weitere gelungene Entwicklung die...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : TU Graz

    Tattoo-Elektroden aus dem Tintenstrahldrucker

    Elektroden für das Langzeitmonitoring elektrischer Herz- oder Muskelimpulse in Form von temporären Tattoos, hergestellt mit einem Tintenstrahldrucker: Eine internationale Forschungsgruppe unter Beteiligung der TU Graz...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : ACE

    INNOVACE 2018

    Erfolg sorgt für Wachstum. Nach dieser Formel richtet sich der von der ACE Stoßdämpfer GmbH erstmals 2017 ausgelobte Studentenwettbewerb INNOVACE in seiner zweiten Auflage auch an internationale Studenten. Prämiert...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Siemens

    Steiermark bekommt Pilotfabrik für Industrie 4.0

    Das Infrastrukturministerium richtet in der Steiermark eine eigene Pilotfabrik für Industrie 4.0 ein. Im Testlabor in Graz werden heimische Unternehmen in Zukunft digitalisierte Produktionstechnologien erproben, ohne...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : TU Wien

    Autos lernen vorauszudenken

    Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List. Offiziell eröffnet wurde...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Johannes Kepler Universität Linz

    Pilotfabrik Industrie 4.0

    Industriebetriebe Oberösterreichs und die Johannes Kepler Universität (JKU) machen sich zukunftsfit und wollen durch die noch engere Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft zu den Top-Regionen Europas aufsteigen....   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Bosch

    Wandel im Powertrain – Elektromobilität ist wichtiges Zukunftsfeld

    Fast 20 Millionen Hybride und Elektrofahrzeuge werden nach Schätzungen von Bosch im Jahr 2025 produziert. Bosch sieht die Elektromobilität als wichtiges Zukunftsfeld und gründet jetzt eine eigene Einheit für...   
    mehr lesen >>

  • thumbnail

    content type : Johannes Kepler Universität Linz

    Besser Lernen in virtuellen Welten

    Virtuelle Welten kombiniert mit neuesten Erkenntnissen der Gehirnforschung – ein gemeinsames Projekt des Linzer Softwareunternehmens Messerli Informatik GmbH und des Instituts für Information Engineering der Johannes...   
    mehr lesen >>


 Ältere anzeigen



Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15146/web/Sighart_Harald_-_Portrait.jpgInnovation braucht die richtige Dosis
Starke Projektteams zeichnen sich durch vielfältige Fertigkeiten, Sichtweisen und Talente aus. Davon ist Mag. Harald Sighart, W&H Director Research & Development, überzeugt. Bei der Zusammenstellung seiner Teams achtet er darauf, dass Mitarbeiter mit unterschiedlichen Ausbildungslevels und verschiedenen fachlichen Schwerpunkten zusammenarbeiten. Das vereint nicht nur verschiedene Disziplinen, sondern fördert auch vernetztes Denken, was zu kundenorientierten Lösungen führt. Im nachstehenden Interview erklärt Harald Sighart, worauf es bei seinen Projektteams besonders ankommt.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren