Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Technologieoffensive ausgerufen

: x-technik


Die Stärken Tirols offenbaren sich durch die effiziente und effektive Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft. Die ausgerufene Technologieoffensive des Landes Tirols soll die Position als Top-Technologieland weiter stärken.

/xtredimg/2015/Wanted/Ausgabe146/8734/web/Headquarter_Jenbacher_gas_engines_areal_view_2011_hr.jpg
Das Tiroler Unternehmen GE in Jenbach entwickelt und erzeugt Gasmotoren.

Das Tiroler Unternehmen GE in Jenbach entwickelt und erzeugt Gasmotoren.

Die Tiroler Landesregierung hat in den letzten fünf Jahren vermehrt in den Ausbau von Fachhochschul-Studiengängen sowie Universitätsstudien investiert. Rund drei Millionen Euro wurden z.B. in eine durchgängige mechatronische Ausbildung – vom Bachelor, über den Master bis hin zum Doktorat – freigegeben.

Erfreulicherweise weisen die letzten Konjunkturindikatoren darauf hin, dass die Wirtschaftslage in Tirol sich tendenziell besser darstellt, als die Entwicklung im restlichen Österreich. Die Auftragslage wird über alle Branchen hinweg tendenziell positiv bewertet, wenn auch sich die positive Grundstimmung noch nicht auf die Investitionsneigung auswirkt. Die Achilles-Ferse bleibt die angespannte Situation am Tiroler Arbeitsmarkt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Bundesländerspecial, Tirol

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren