Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Technische Universität Graz

: TU Graz


Die TU Graz wurde 1811 von Erzherzog Johann von Österreich gegründet, und ist mit ihrer 200-jährigen Geschichte die älteste Technische Universität Österreichs. In 200 Jahren hat sich die TU Graz zu einer modernen, zukunftsorientierten Bildungs- und Forschungseinrichtung entwickelt und ist neben der TU Wien eine der zwei technischen Universitäten in Österreichs.

/xtredimg/2013/Wanted/Ausgabe68/3291/web/tugraz.jpg
Die TU Graz wurde 1811 von Erzherzog Johann von Österreich gegründet, und ist mit ihrer 200-jährigen Geschichte die älteste Technische Universität Österreichs.

Die TU Graz wurde 1811 von Erzherzog Johann von Österreich gegründet, und...

Das Studienangebot der TU Graz umfasst 17 Bachelor-, 35 Master-, zwei Lehramtsstudien und fünf postgraduale Universitätslehrgänge. Im Rahmen der 13 Doctoral Schools kann ein Doktoratstudium absolviert werden. Neben der Ausbildung ist auch der Bereich Forschung ein wichtiges Kernthema der TU Graz. Zahlreiche Kompetenzzentren, Christian-Doppler-Labors, Spezialforschungsbereiche, Forschungsschwerpunkte und EU-Großprojekte sind nur einige Beispiele der überaus aktiven und erfolgreichen Forschung an dieser Universität.

Initiative gefragt

Fachliches Interesse und Begeisterung führen in studentischen Kreisen häufig zur Gründung von Initiativen zu bestimmten Forschungsthemen. Weltweit erfolgreiche Beispiele dafür sind die RoboCup Teams der TU Graz, das TU Graz Racing Team und das TERA TU Graz – Team Eco-Racing Austria. (www.robocup.tugraz.at, www.racing.tugraz.at, http://ecoracing.tugraz.at )


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Steiermark, UNI

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren