Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


MCI: Management, Communication & IT

Industrie 4.0 gilt als Hoffnungsträger zur Aufrechterhaltung der Wettbewerbsfähigkeit. Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) spielen dabei eine bedeutende Rolle. Der Schwerpunkt dieses Studiums liegt in der Vorbereitung auf Führungsaufgaben mit der Integration von Management, Technologie und Kommunikation. Während des Studiums gibt es die Möglichkeit, sich auf digitale Kommunikation (Studienzweig Media) oder auf IT-gestützte Unternehmensführung (Studienzweig Management) zu spezialisieren.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14736/web/Campus_von_Westen_c_MCI.jpg
Als Unternehmerische Hochschule® fördert das MCI die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen und leistet einen Beitrag zur Professionalisierung von Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Kultur.

Als Unternehmerische Hochschule® fördert das MCI die Wettbewerbsfähigkeit...

Führungskräften und Nachwuchsführungskräften aller Managementebenen und Branchen bietet das MCI graduale, non-graduale und post-graduale Aus- und Fortbildungsprogramme auf höchstem Niveau, lösungsorientierte Forschung, Entwicklung und Knowhow-Transfer sowie beispielgebende akademische Services. Die am MCI vermittelten Inhalte zielen auf alle Ebenen der Persönlichkeit ab und umfassen wirtschaftlich und gesellschaftlich relevantes Wissen auf dem letzten Stand von Wissenschaft und Praxis.

Als Unternehmerische Hochschule® fördert das MCI die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen und leistet einen Beitrag zur Professionalisierung von Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Kultur. Angewandte Forschung und Entwicklung genießt am MCI besonderen Stellenwert zur Stärkung der Innovationskraft heimischer Unternehmungen und zur Sicherung einer qualitätsorientierten Lehre.

Management, Communication & IT

Innovative IT-Lösungen gestalten und revolutionieren die Interaktion zwischen Unternehmen und ihren Kunden und beeinflussen damit erheblich deren Wettbewerbsfähigkeit. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, welche Anforderungen insbesondere an Talente gestellt werden, die eine Integration betriebswirtschaftlicher und technischer Fragestellungen in der Wirtschaft bewältigen und gestalten wollen. Das MCiT
Studium zeichnet sich durch die Vorbereitung auf diese Gestaltungs- und Führungsaufgaben aus.

Studienzweig Management

Im Studienzweig Management (überwiegend in englischer Sprache) konzentrieren sich Studierende auf Leadership, Controlling, Produktionsplanung, Systemplanung sowie Systemeinführung, Logistik, Management Informationssysteme, Informationsökonomie, Business Intelligence und Projektmanagement.

Studienzweig Media

Im Studienzweig Media (überwiegend in englischer Sprache) konzentrieren sich Studierende auf die Integration von Medienökonomie, Medienplanung, Informationslogistik, Mediendesign und User Experience sowie den gezielten Einsatz von Social Media in betrieblichen Abläufen. Dies stellt eine wichtige Kompetenz auf dem Arbeitsmarkt dar.

Studienstart des nächsten Management, Communication & IT Studiums ist der Herbst 2018.

Als Unternehmerische Hochschule® fördert das MCI die Wettbewerbsfähigkeit von Organisationen und leistet einen Beitrag zur Professionalisierung von Wirtschaft, Verwaltung, Politik und Kultur.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Fachhochschulen/Unis

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Wanted/Ausgabe213/14070/web/DSC06329.jpgNeue Aufgabe
Schiffer zog es nach seinem Studium zu B&R ins oberösterreichische Eggelsberg, wo er 2012 zum Gruppenleiter der Hardware-Entwicklung aufstieg. Als das Unternehmen 2016 beschloss auch im technischen Büro Graz eine Abteilung für Hardware-Entwicklung einzurichten, lag es auf der Hand, ihm die Leitung des neuen Teams in Graz anzubieten.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren