Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


LITEC: Informationstechnologie

: LiTec


Die Ausbildung für Informationstechnologie in Fachtheorie und Fachpraxis am Linzer Technikum steht auf den Säulen Softwareentwicklung, Netzwerktechnik, Systemtechnik und Informationssysteme. Sie erfolgt nach einem zukunftsweisenden Lehrplan, der an die pädagogischen und regionalen Randbedingungen angepasst ist – z. B. mit kompetenzorientiertem Unterricht, optimaler Vernetzung der Inhalte sowie Förderung sozialer und personaler Kompetenz. Mit etwa 1.900 Schülern und 200 Lehrern ist das LiTec eine der größten Schulen Österreichs.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14741/web/HTL_Paul-Hahn-Strase.jpg
Die Höhere Technische Bundeslehranstalt - Linzer Technikum wurde 1971 gegründet. Mit etwa 1.900 Schülern und 200 Lehrern ist das LiTec eine der größten Schulen Österreichs.

Die Höhere Technische Bundeslehranstalt - Linzer Technikum wurde 1971 gegründet....

Das Linzer Technikum bildet seit mehr als 40 Jahren Technikerinnen und Techniker sowohl in der Tagesschule als auch in der Abendschule aus. Zu den anfänglich zwei Abteilungen Elektrotechnik und Maschinenbau in der Tagesschule wurden im Laufe der Zeit die Abteilungen Mechatronik und Informationstechnologie hinzugefügt. Im Unterschied zur Tagesschule wird in der Abendschule Maschinenbau und Elektrotechnik mit Wirtschaft kombiniert unterrichtet. Da die Ausbildung in den drei Ausbildungsschwerpunkten Allgemeinbildung, Fachtheorie und Fachpraxis erfolgt, wird sichergestellt, dass die Absolventen zielgerichtet sofort in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt werden können.

Informationstechnologie

Die IT-Fachleute sind gefragter denn je – Tendenz stark steigend. Die Zukunftsforscher sehen das Ganze sehr pragmatisch und realistisch. Für sie ist eine Welt ohne Computer gar nicht mehr vorstellbar.

Der Bereich Informationstechnologie erfordert abstraktes und strukturiertes Denken sowie lebenslanges Lernen. Im Linzer Technikum, in der Informationstechnologie-Abteilung, sorgt kompetenzorientierter Unterricht mit einem technischen Touch dafür, dass die Ausbildung auch ganz viel Spaß macht.

Computerflüsterer machen Programm

In der IT-Abteilung des Linzer Technikums werden jene
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14741/web/RTEmagicC_it.jpg.jpg
In der IT-Abteilung des Linzer Technikums werden jene Schwerpunkte vermittelt, die den kompetenzorientierten Lehrplan der Informationstechnologie ausmachen – Softwareentwicklung, Netzwerktechnik, Informationssysteme und Systemtechnik.

In der IT-Abteilung des Linzer Technikums werden jene Schwerpunkte vermittelt,...

Schwerpunkte vermittelt, die den kompetenzorientierten Lehrplan der Informationstechnologie ausmachen und Schülerinnen und Schüler zu Generalisten heranbilden:

– Softwareentwicklung mit dem Schwerpunkt „Technische Systeme“ – Sie umfasst alle Schritte der Anforderungsanalyse über die Programmierung bis hin zur Inbetriebnahme und Dokumentation. Es ist faszinierend, wenn man aus dem Grundlagenwissen eines Fachgebietes benutzerfreundliche Anwendungen macht, von denen dann alle profitieren.

– Netzwerktechnik – Ein stark wachsender Bereich innerhalb der IT, der die technischen Voraussetzungen für Kommunikation und schnellen Informationsaustausch schafft. Diese, sowohl hardware- als auch softwaremäßig nutzbringend einsetzen zu können, ist eine Kompetenz, die im Laufe der 5-jährigen Ausbildung erarbeitet und mit vielen Projekten in spannender Weise angewendet wird.

– Informationssysteme – Die „IT’ler“ müssen Informationen aufbereiten, speichern, darstellen und verarbeiten bzw. verknüpfen. Die für den Anwender leicht erfassbare, mediale Darstellung von Informationen ist ein sehr kreativer und interessanter Teil dieses Bereiches. Dabei setzen sie die zugehörigen Technologien nutzbringend ein.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14741/web/litec.jpg
Systemtechnik – Als Schwerpunkt der IT-Ausbildung wurde am Linzer Technikum die Systemtechnik gewählt, weil diese die universellste Ausbildung zum „EDV-Allrounder“ ermöglicht. In der Systemtechnik wird die Systemintegration aller Sensoren, Aktoren und Controller und Netzwerkkomponenten behandelt.

Die Absolventen können mit allen gängigen Systemen sehr gut umgehen und sind vielseitig einsetzbar – das bezeugen höchst positive Rückmeldungen aus der Wirtschaft.

Wer nach Abschluss der IT-Ausbildung an der UNI oder FH weiterstudieren will, ist auch darauf bestens vorbereitet.
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14741/web/IMG_4145_997_56e6984062a6.jpg
…und auch das Österreichische Bundesheer.

…und auch das Österreichische Bundesheer.

Es werden immer wieder einige Lehr-Inhalte beim Studium angerechnet.

Litec Girls – Netzwerk

„Der anhaltende Personalbedarf im technischen Bereich und der zunehmende Anteil der Frauen an höherer Bildung führen zu einer steigenden Nachfrage an Frauen in technischen Berufen.“

(DI Ralf Martinelli, Leiter Personalmanagement Voestalpine Stahl GmbH)

Die Vernetzung der Mädchen an der Schule wird stark unterstützt durch regelmäßige Treffen und gemeinsame Aktivitäten. Insbesondere am Schulanfang ist es für die Neueinsteigerinnen an der HTL wichtig, die Schülerinnen der höheren Jahrgänge kennen zu lernen.

Aus diesem Grund gibt es an dieser Schule bereits am Schulanfang ein 2-tägiges Vernetzungstreffen für die 1. bis 3. Jahrgänge aller Fachrichtungen
der Tagesschule. An diesen beiden Tagen wird einerseits der Kontakt zum Netzwerk geknüpft – andererseits werden die Mädchen durch Mentorinnen in schulischen Themenstellungen unterstützt und gefördert.

Bei regelmäßigen Treffen der Schülerinnen werden schulspezifische Probleme besprochen und Lösungen gesucht. Durch die Vernetzung wird die gegenseitige Unterstützung fachlich und sozial gefördert.

(bold)Facts:(/bold)

(aufz)Informationstechnologie

(aufz)60 Plätze/Jahr

(aufz)Oberösterreich, Linz

www.litec.ac.at

Die Höhere Technische Bundeslehranstalt - Linzer Technikum wurde 1971 gegründet. Mit etwa 1.900 Schülern und 200 Lehrern ist das LiTec eine der größten Schulen Österreichs.
In der IT-Abteilung des Linzer Technikums werden jene Schwerpunkte vermittelt, die den kompetenzorientierten Lehrplan der Informationstechnologie ausmachen – Softwareentwicklung, Netzwerktechnik, Informationssysteme und Systemtechnik.
…und auch das Österreichische Bundesheer.
Beim Firmenpräsentationstag wohl wieder dabei: voestalpine….
Einmal jährlich präsentieren sich Unternehmen im LiTec. Der nächste Firmenpräsentationstag findet am 1. März 2017 von 11:00 bis 19:00 Uhr statt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
HTL

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Wanted/Ausgabe213/14070/web/DSC06329.jpgNeue Aufgabe
Schiffer zog es nach seinem Studium zu B&R ins oberösterreichische Eggelsberg, wo er 2012 zum Gruppenleiter der Hardware-Entwicklung aufstieg. Als das Unternehmen 2016 beschloss auch im technischen Büro Graz eine Abteilung für Hardware-Entwicklung einzurichten, lag es auf der Hand, ihm die Leitung des neuen Teams in Graz anzubieten.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren