Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Lehrbeginn für 36 Jugendliche

: KELAG


Die Kelag und ihre Tochtergesellschaften gehören zu den großen Lehrbetrieben in Kärnten. Derzeit befinden sich 133 Lehrlinge im Personalstand der Kelag und ihrer Tochtergesellschaften. Vor kurzem haben in der Kelag_Lehrlingsschule 36 junge Burschen und Mädchen ihre Fachkräfteausbildung begonnen.

kellag_energie_Kelag3.jpg
Die Kelag-Lehrlingsschule besteht seit 1957. Insgesamt wurden hier bereits mehr als 1.300 Fachkräfte ausgebildet

Die Kelag-Lehrlingsschule besteht seit 1957. Insgesamt wurden hier bereits mehr...

In den Personalstand der Kelag und ihrer Tochtergesellschaften sind somit 23 zukünftige Elektrotechniker, eine zukünftige Elektrotechnikerin und 8 zukünftige Bürokaufleute aufgenommen. Außerdem starteten ein Maschinenbautechniker und ein Metallbearbeitungstechniker ihre Lehre bei der Kelag. Alle Lehrlinge haben auch die Möglichkeit, am Projekt "Lehre mit Matura" teilzunehmen.

„Gemeinsam mit unseren Lehrlingen bilden wir heuer erstmals auch zwei Elektrotechniker-Lehrlinge der Energie Klagenfurt GmbH aus“, erklärt Kelag-Vorstandssprecher Hermann Egger. „Sie absolvieren bei uns die Berufsschule und die Ausbildung in der Lehrwerkstätte. Es freut mich, dass uns die Energie Klagenfurt GmbH mit dieser Aufgabe betraut hat.“

„Die Ausbildung junger Menschen nehmen wir sehr ernst“, sagt Egger. „Einen Teil der ausgebildeten Fachkräfte benötigen wir selbst. Die übrigen stellen wir als hochqualifizierte Fachkräfte der Kärntner Wirtschaft zur Verfügung.“ Mit der Ausbildung junger Menschen nimmt die Kelag auch ihre volkswirtschaftliche und soziale Verantwortung wahr, betont Egger. „Eine fundierte Fachausbildung ist die Grundlage für die berufliche Zukunft jedes einzelnen.“

Die Kelag-Lehrlingsschule besteht seit 1957. Insgesamt wurden hier bereits mehr als 1.300 Fachkräfte ausgebildet. „In den vergangenen Jahren haben wir unsere Lehrlingsschule umgebaut und modernisiert. Wir passen sie ständig den sich verändernden, technischen Anforderungen an“, so Egger abschließend.

Die beiden Geschäftsführer
der Energie Klagenfurt GmbH (EKG), Mag. Franz Paulus und DI Romed Karré: „Die Energie Klagenfurt beschäftigt derzeit 16 Lehrlinge in den verschiedensten Bereichen – vom Bürokaufmann bis zum Schlosser, vom Installateur bis zum Gebäudetechniker. Zwei unserer Elektrotechnik-Lehrlinge besuchen ab heute die Kelag-Ausbildungsstätte, die als Kaderschmiede für künftige Spitzen-Techniker gilt. Die praktische Ausbildung erfolgt danach wieder in unserem Unternehmen. Wir sehen das als gelungene Fortsetzung jener Kooperation mit der Kelag, wie sie sich bereits bei gemeinsamen Einsätzen mit unseren Monteuren bewährt hat.“
Die Kelag-Lehrlingsschule besteht seit 1957. Insgesamt wurden hier bereits mehr als 1.300 Fachkräfte ausgebildet
„Die Ausbildung junger Menschen nehmen wir sehr ernst“, sagt Egger. „Einen Teil der ausgebildeten Fachkräfte benötigen wir selbst. Die übrigen stellen wir als hochqualifizierte Fachkräfte der Kärntner Wirtschaft zur Verfügung.“


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Energie- und Umwelttechnik

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15752/web/IMA1_klein.jpgDigitalisierung als Normalität
Die IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau GmbH mit Sitz in Leonding steht seit 1993 als spezialisierter Dienstleister für individuelle und zukunftssichere Lösungen in den Bereichen Engineering, HSE-Management und Personaldienstleistung. Mit einem erfahrenen Team aus Spezialisten gewährleistet IMA die erfolgreiche Umsetzung und Verwirklichung der technischen Visionen und Anforderungen ihrer Kunden, steht bei Anlagensicherheitsfragen, Verordnungen und Richtlinien mit Rat und Tat zur Seite und vermittelt bei Bedarf bestens ausgebildete Techniker.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren