Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Knapp eröffnet Planungsbüro in Klagenfurt

: Knapp


Knapp, Markt- und Technologieführer unter den Anbietern intralogistischer Komplettlösungen, feiert die Eröffnung des neuen Planungsbüros im Lakeside Park in Klagenfurt. Innerhalb kürzester Zeit konnten acht Mitarbeiter für die Planung von Logistikanlagen gewonnen werden. Eine Erweiterung der bisherigen Büroräumlichkeiten ist bereits vorgesehen, denn ab dem Sommer werden weitere Planungsingenieure das Team in Kärnten verstärken.

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe252/16334/web/1_8-Planungsingeneure-starten-ihre-Karriere-web.jpg
Acht Planungsingenieure starten ihre Karriere im Lakeside Park in Klagenfurt. (Bilder: Knapp AG)

Acht Planungsingenieure starten ihre Karriere im Lakeside Park in Klagenfurt....

Rund 300 neue Mitarbeiter – davon 150 Mitarbeiter am Unternehmenssitz in Hart bei Graz – verstärken jährlich die Knapp-Familie. Weltweit tragen 3.800 Mitarbeiter an 35 Standorten durch ihr Fachwissen zum Unternehmenserfolg bei. Der Intralogistiker wächst und sucht Mitarbeiter an allen Standorten. Dafür beschreitet das Unternehmen auch neue Wege und geht dorthin, wo High Potentials ihren Lebensmittelpunkt haben. Ein Beispiel ist das neue Planungsbüro im Lakeside Park in Klagenfurt.

Im 83 m2 großen Penthouse-Büro starten acht Mitarbeiter ihre Karriere bei Knapp. „Das hohe Potenzial an guten Ausbildungseinrichtungen wie Universität, HTLs und Fachhochschulen waren neben der geografischen Lage mit der Nähe zu Italien und Slowenien sowie die hervorragende Infrastruktur und das attraktive Umfeld die ausschlaggebenden Kriterien für den neuen Standort am Wörthersee“, so HR-Manager Ingo Spörk und meint weiter: „Wir freuen uns über die hohe Anzahl von hochwertigen Bewerbungen und werden schon demnächst unsere Büroräumlichkeiten erweitern können.“

Auch Jörg Bergmann, Director Engineering & Manufacturing bei Knapp, ist über die Resonanz begeistert und ergänzt: „Das Team in Klagenfurt wird fachlich von erfahrenen Kollegen aus dem Headquarter in Hart bei Graz betreut. Somit ist nicht nur die Nähe zum Headquarter gegeben, auch die kulturelle Bindung wird gestärkt.“

Top-Karriereperspektiven für Technik-Absolventen und Quereinsteiger

„Als einer der größten IT-Arbeitgeber in der Steiermark bieten
wir insbesondere für TU-, FH- und HTL-Absolventen, aber auch Quereinsteigern, die sich verändern möchten, hervorragende Karrierechancen. Wir suchen Persönlichkeiten, die neben dem fachlichen Wissen die Leidenschaft für Technik und Innovation mitbringen und bereit sind Verantwortung zu übernehmen“, so Spörk. Je nach den persönlichen Stärken eröffnen sich abwechslungsreiche Projekte und spannende Herausforderungen sowie hervorragende Karriereperspektiven in den verschiedensten Berufsfeldern.

Mitarbeiterzufriedenheit und Zusammenhalt werden großgeschrieben. Als Mitarbeiter hat man viel Freiraum, das Unternehmen und die Unternehmenskultur aktiv mitzugestalten. Darüber hinaus bietet Knapp zusätzlich zu einem vielfältigen Programm für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung eine Vielzahl von Benefits für eine optimale Work-Life-Balance.

Über Knapp

Knapp zählt zu den Markt- und Technologieführern unter den Anbietern intralogistischer Komplettlösungen, automatisierter Lagersysteme und Logistiksoftwarelösungen. Weltweit vertrauen zahlreiche Kunden aus den Branchen Healthcare, Fashion, Retail, Food Retail und Industry auf die Erfahrung und Innovationskraft der Knapp-Gruppe. Knapp investiert jedes Jahr rund 30 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung und hat mit innovativen Lösungen die Intralogistik nachhaltig geprägt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 erzielte das Unternehmen mit 3.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 710 Millionen Euro.

Acht Planungsingenieure starten ihre Karriere im Lakeside Park in Klagenfurt. (Bilder: Knapp AG)
Mit dem Durchschneiden des roten Bandes eröffnen Personalleiter Ingo Spörk (li) und Jörg Bergmann, Director Engineering & Manufacturing bei Knapp, das neue Büro in Klagenfurt.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche Aktuell, Allgemeines

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren