Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Frauenstipendium vergeben

: x-technik


Im Rahmen der Jobmesse "TUday17" an der Technischen Universität Wien wurde das Frauenstipendium des Verbunds bereits zum 9. Mal an drei herausragende Studentinnen der TU Wien vergeben. Die Gewinnerinnen freuen sich über eine einjährige Unterstützung ihrer Karriere.

/xtredimg/2017/Wanted/Ausgabe184/11241/web/Download.jpg
Die Gewinnerinnen Verena Hammerschmidt, mit Eva Köllner Aulehla (Verbund) Magda Mirescu und Monika Zofal (Bild: Verbund)

Die Gewinnerinnen Verena Hammerschmidt, mit Eva Köllner Aulehla (Verbund) Magda...

Der Frauenanteil in technischen Berufen ist noch immer gering. Mit der Vergabe des Verbund-Frauenstipendiums, mit dem drei vielseitig engagierte Studentinnen für ein Studienjahr unterstützt werden, leistet der Energiekonzern gezielt einen Beitrag, um talentierte Frauen bei ihrer technischen Ausbildung zu fördern und die Chance auf eine zusätzliche persönliche und fachliche Weiterbildung ergänzend zum Uni-Alltag zu bieten.

Die Gewinnerinnen

Die drei Gewinnerinnen überzeugten mit ausgezeichneten Studienleistungen, Praxis- und Auslandserfahrung sowie mit hoher sozialer Kompetenz. Die niederösterreichische Bachelorstudentin Monika Zofal (Technische Mathematik), die Masterstudentin Verena Hammerschmidt (Bauingenieurwesen) aus Hard in Vorarlberg und die aus Bukarest stammende PhD-Studentin Magda Mirescu (Technische Mathematik) sind die stolzen Gewinnerinnen des Frauenstipendiums. Mit dem Gewinn des Stipendiums erhalten die Studentinnen zusätzlich zu ausgewählten Fachtagungen und Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung Sachaufwendungen wie zum Beispiel Fachbücher oder Reisekosten ersetzt.

www.verbund.com


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche Aktuell, Frauen in der Technik

QR code

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2017/Wanted/Ausgabe213/14070/web/DSC06329.jpgNeue Aufgabe
Schiffer zog es nach seinem Studium zu B&R ins oberösterreichische Eggelsberg, wo er 2012 zum Gruppenleiter der Hardware-Entwicklung aufstieg. Als das Unternehmen 2016 beschloss auch im technischen Büro Graz eine Abteilung für Hardware-Entwicklung einzurichten, lag es auf der Hand, ihm die Leitung des neuen Teams in Graz anzubieten.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren