Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


FH Steyr – Fakultät für Management

Durch die interdisziplinär aufgebauten Studien an der Management-Fakultät der Fachhochschule Oberösterreich am Campus Steyr reagiert man auf die veränderten Umstände, wie Unternehmen erfolgreich arbeiten. Studierende erwerben neben Management-Know-how, fachspezifische Kenntnisse die durch Praktika, Unternehmensprojekte und Vortragende aus der Wirtschaft einen großen Praxisbezug erreichen.

/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14749/web/FH_Steyr.jpg
Die FH Oberösterreich ist eine Fachhochschule, die an vier Standorten in Oberösterreich (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels) Studiengänge betreibt – hier im Bild der Campus Steyr.

Die FH Oberösterreich ist eine Fachhochschule, die an vier Standorten in Oberösterreich...

Das Management-Studienangebot reicht von Controlling, Rechnungswesen und Finanzmanagement über Global Sales and Management, Internationales Logistik-Management, Marketing und Electronic Business, Produktion und Management bis zu Prozessmanagement und Business Intelligenz.

Der finanzielle Erfolg steht seit jeher im Zentrum unternehmerischen Handelns. Doch nie zuvor war finanzielles Know-how so erfolgsentscheidend wie heute: Ertragspotenziale identifizieren, Kostenstrukturen optimieren, Investitionen beurteilen, Bilanzen analysieren, steuerliche Vorteile lukrieren, Strategien entwickeln, Businesspläne erstellen, finanzielle Risiken erkennen oder das Börsegeschehen verfolgen – FH-Absolventen stehen im Brennpunkt unternehmerischer Entscheidungen und haben die finanzielle Situation fest im Griff.

International erfolgreich in Vertrieb, Export & Marketing

Die Weltwirtschaft vernetzt sich immer mehr und die Exportindustrie benötigt hochqualifizierte Vertriebsspezialisten. Das Studium „Global Sales and Marketing“ bietet dazu eine besondere Kombination an: B2B Marketing, Vertriebsmanagement und interkulturelles Management – technisches Basiswissen, hohe Sozialkompetenz und drei Fremdsprachen (Englisch ist Unterrichtssprache) sowie Verkaufs- und Führungstrainings. Interkulturelles Management ist neben der Lehre auch Thema von Forschungsprojekten.

Internationales Logistik-Management, das Studium für optimierte Warenflüsse über den gesamten Globus

Das Design aus Italien, die Rohstoffe aus
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14749/web/fh_hagenberg.jpg
aller Welt, die Produktion in Asien und die Kunden in Europa und den USA. Logistiker gestalten und optimieren Material- und Warenflüsse über den gesamten Globus. Sie sind für die Bestände im Lager, die Warenverfügbarkeit im Geschäft und für die Auslastung der Transportmittel verantwortlich. Damit tragen sie wesentlich zum Unternehmenserfolg bei. Das Studium Internationales Logistik-Management vermittelt dazu die notwendigen Kompetenzen und bietet langfristig die Sicherheit, in einem dynamischen Umfeld wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Logistik hat Zukunft und gibt Job-Sicherheit.

Studium für Marketing, Web, E-Business & Management

Das Internet stellt Unternehmen vor ständig neue Herausforderungen. Konsumenten verändern ihr Verhalten, Kostendruck und Wettbewerb verstärken den Einsatz des Internets im B2B-Bereich. Unternehmen müssen auf diese Herausforderungen reagieren und setzen auf umfassend ausgebildete Mitarbeiter, die Kompetenzen in den Bereichen Web, Marketing, E-Business und Management mitbringen. Dieses Studium bietet eine interdisziplinäre Ausbildung, die auf die Herausforderungen der digitalen Welt zugeschnitten ist.

Das Bachelorstudium für das Management der Produktion

Wer ist zuständig, dass Smartphones in Korea, Sportschuhe in China, Tablets in den USA oder Motorräder in Österreich optimal produziert werden? Produktionsbetriebe benötigen speziell ausgebildete Akademiker mit technischem und wirtschaftlichem Know-how. Sie übernehmen Kernaufgaben in den verschiedenen Bereichen
/xtredimg/2017/IT%20Bildungskatalog/Ausgabe150/14749/web/csm_fhooe-news-LogistikUMtrunk_in_Steyr_6e061d8a54.jpg
Das Logistikum der FH Oberösterreich in Steyr lud vor kurzem wieder Studierende, Faculty, Unternehmenspartner und Alumni zum „Netzwerken“ beim LogistikUMtrunk ein.

Das Logistikum der FH Oberösterreich in Steyr lud vor kurzem wieder Studierende,...

und nach und nach auch Führungsverantwortung. Das Studium gibt seinen Absolventen genau diese Qualifikationen mit auf den Weg. Diese verstehen die Unternehmensabläufe sowie die Bereiche Einkauf, Produktentwicklung, Fertigung, Montage, Controlling und Geschäftsleitung. Durch die fachübergreifende Ausbildung stehen alle Karrierechancen mit Führungsaufgaben in Produktionsbetrieben und produktionsnahen Dienstleistungsbetrieben offen – eine ideale Vorbereitung auf den Einstieg in international tätige Unternehmen.

Der Konkurrenz einen Schritt voraus mit Data Driven Management

Multinationale Konzerne stehen heute ebenso wie kleine heimische Unternehmen im weltweiten Wettbewerb. Erfolgreich ist, wer schnell und innovativ die Wünsche seiner Kunden antizipiert – und das in überzeugender Qualität.

Adäquate Geschäftsprozesse sind wichtige Voraussetzungen, um diesen Anforderungen auch längerfristig gerecht zu werden. Dafür müssen aber Daten und Informationen in der strategischen und operativen Unternehmensführung neu überdacht werden – d. h., datenbasierende Entscheidungsprozesse lösen
Intuition und „Bauchgefühl“ im Managementalltag weitgehend ab und führen über die Adaptation der Geschäftsprozesse zu messbaren Produktivitäts- und Gewinnsteigerungen.

(bold)Facts:(/bold)

(aufz)Fakultät für Management

(aufz)Oberösterreich, Steyr

(aufz)1.397 Studierende

www.fh-ooe.at/campus-steyr

Die FH Oberösterreich ist eine Fachhochschule, die an vier Standorten in Oberösterreich (Hagenberg, Linz, Steyr und Wels) Studiengänge betreibt – hier im Bild der Campus Steyr.
Das Logistikum der FH Oberösterreich in Steyr lud vor kurzem wieder Studierende, Faculty, Unternehmenspartner und Alumni zum „Netzwerken“ beim LogistikUMtrunk ein.
Von 7. bis 9. September 2016 beschäftigten sich 20 internationale Forscherinnen und Forscher am FH OÖ Campus Steyr intensiv damit, wie man das Risiko in Versorgungsnetzen vorhersehen, minimieren und managen könnte. (Bildquelle: FH OÖ, Maria Kalt)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
FH

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe245/15672/web/a_0082806.jpgMitarbeiter 4.0: Die Grundeinstellung muss passen, der Rest ist erlernbar
Eine kontinuierlich voranschreitende Digitalisierung bringt nicht nur erhebliche Chancen, sondern auch große Herausforderungen mit sich: Denn überall, wo sich Gravierendes verändert, gilt es technologisch und ausbildungsmäßig Schritt zu halten mit dem Neuen. x-technik fragte bei Thomas Lutzky, Geschäftsführer von Phoenix Contact Österreich, nach wie er das Berufsbild eines „Mitarbeiters 4.0“ beschreiben würde und ob bzw. inwieweit heute andere Skills verlangt werden als früher. Das Gespräch führte Sandra Winter, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren