Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Das Beste aus zwei Welten

: Zeno Track GmbH


Das Unternehmen Zeno Track GmbH wurde 2008 als Start-Up gegründet und hat seinen Sitz in Wien. Seit 2015 ist es Teil der international tätigen Bosch-Gruppe und ein Spezialist für auf Ortung basierende Assistenzsysteme für Flurförderzeuge.

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15436/web/Unbenannt.jpg
Mit der Marke ZENOWAY hat sich die Zeno Track GmbH auf die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen für manuell betriebene Flurförderzeuge (Gabelstapler, Lagertechnik, FTS) spezialisiert. (Bild: Zeno Track)

Mit der Marke ZENOWAY hat sich die Zeno Track GmbH auf die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen...

Zeno Track sieht sich als kleiner, schneller, innovativer Technologieexperte im gesamten Bosch-Netzwerk, wodurch die Kunden das Beste aus zwei Welten bekommen sollen: die kreative, flexible und kundenspezifische Lösungsorientierung eines erfolgreichen Logistik-Technologieexperten, gestützt durch die Vertriebsstärke und Servicekraft eines international führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmens.

Mit der Marke ZENOWAY hat sich das Unternehmen auf die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen für manuell betriebene Flurförderzeuge (Gabelstapler, Lagertechnik, FTS) spezialisiert. Die Fahrzeug-Ortung im Innen- und Außenbereich bildet die Datenbasis für die ZENOWAY Assistenzsysteme. Die patentierte Technologie verknüpft auf intelligente Weise eine innovative Software mit industrieerprobter Sensorik.

Effizient und flexibel

Über standardisierte Schnittstellen wird es einfach und flexibel an das Logistik- oder Flottenmanagementsystem gekoppelt. Dadurch entsteht eine umfangreiche Automatisierung und Optimierung von staplerbezogenen Logistikprozessen, die signifikante Kosteneinsparungen, gekoppelt mit kurzen Amortisationszeiten ermöglichen.

Mit der ZENOWAY Technologie lässt sich die Effizienz der Intralogistik erheblich steigern. Diese erfasst die Betriebsdaten sämtlicher Flurförderzeuge mittels smarter Sensorik und Embedded Devices wie z. B. Echtzeit-Ortung. Die Anwender können zeitaufwändige Scan-Prozesse
zur Waren- und Lagerplatzidentifikation eliminieren, Unfallrisiken und Fahrzeugausfälle durch intelligente Assistenzsysteme minimieren und die Effizienz ihres Lagers durch Optimierung von Routen und Fahrzeugnutzung signifikant erhöhen.

Exakte und kontinuierliche Ortung

Das Zeno-Track-System besteht aus industrieerprobter Standardhardware, proprietärer Software sowie einem Supportpaket und ist modular konzipiert. Die Anbindung an Logistiksysteme (z. B. SAP) der Kunden erfolgt per Standard-Schnittstelle. In der Grundfunktion („Pilot“), die nicht an ein Logistiksystem gekoppelt ist, dient es der automatischen Erfassung von Staplerbewegungen. So kann etwa die Stapler-Betriebszeit in Stehzeiten sowie unbeladene respektive beladene Fahrten aufgeschlüsselt werden. Mit einer durchdachten Wegoptimierung und intelligenter Auftragszuteilung wird dieser Wert spürbar erhöht und zur Vermeidung von Leerfahrten führen.

„Pilot pro“ bietet die Anbindung an das Logistik-System des Kunden und kann um weitere Zusatzmodule ergänzt werden. Damit werden die beleglose und automatische Steuerung sowie die Kontrolle und Dokumentation sämtlicher Stapler- und Warenbewegungen möglich.



Mit der Marke ZENOWAY hat sich die Zeno Track GmbH auf die Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen für manuell betriebene Flurförderzeuge (Gabelstapler, Lagertechnik, FTS) spezialisiert. (Bild: Zeno Track)
Girls Day 2018 bei Bosch in Wien. (Bild: Bosch/Christian Husar)
Bosch Technik fürs Leben-Preis 2018: Preisverleihung während des Bosch Festivals. (Bild: Bosch/Christian Husar)
Bosch-Technik erleben im eBike Parcours während des Bosch Festivals. (Bild: Bosch/Christian Husar)


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Forschung & Entwicklung

Special Mechatronik

„Rien ne vas plus“ … ohne Mechatronik. Aus dem täglichen Leben ist die Mechatronik nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Einsatz durch humanoide Robotersysteme oder in der industriellen Fertigung, im Mobilfunk, im Automotiv Bereich (EPS…) usw. überall ist Mechatronik „drin“, auch wenn der Laie das nicht auf den ersten Blick feststellen kann. Ausgebildete Mechatroniker werden gesucht und die Jobs sind krisensicher sowie gut dotiert.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Wanted/Ausgabe246/15752/web/IMA1_klein.jpgDigitalisierung als Normalität
Die IMA Ingenieurbüro für Maschinen- und Anlagenbau GmbH mit Sitz in Leonding steht seit 1993 als spezialisierter Dienstleister für individuelle und zukunftssichere Lösungen in den Bereichen Engineering, HSE-Management und Personaldienstleistung. Mit einem erfahrenen Team aus Spezialisten gewährleistet IMA die erfolgreiche Umsetzung und Verwirklichung der technischen Visionen und Anforderungen ihrer Kunden, steht bei Anlagensicherheitsfragen, Verordnungen und Richtlinien mit Rat und Tat zur Seite und vermittelt bei Bedarf bestens ausgebildete Techniker.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren